Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in der Stadt und im Landkreis Regensburg

Wir bieten Beratung und therapeutische Begleitung an bei Fragen und Problemen, die während der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und im Zusammenleben in Familien auftauchen können. ​​​​​​​Sie steht Ratsuchenden aus der Stadt Regensburg​​​​​​​ und aus dem Landkreis Regensburg offen.

​​​​​​​Sie können sich persönlich, telefonisch oder per E-Mail anmelden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter "Kontakt".
Beratungsstelle Regensburg

Für wen ist unsere Beratungsstelle da?

Unser Team berät alle Personen, die am Entwicklungsprozess eines Kindes beteiligt sind:
  • Eltern, Alleinerziehende
  • zusammengesetzte Familien, Pflege- und Adoptivfamilien
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre
  • Fachleute aus dem psychosozialen und pädagogischen Netzwerk, die mit der Erziehung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen befasst sind
Viele Ratsuchende wenden sich an uns – unabhängig von ihrer Nationalität oder Religion.

​​​​​​​Unsere Beratungsstelle wird von der Stadt Regensburg und dem Landkreis Regensburg, der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS) finanziert. Über Spenden freuen wir uns. Unser Spendenkonto finden Sie hier.
Finanzierung

Rahmenbedingungen

Gesetzliche Grundlagen

Gesetzliche Grundlagen

Die Beratungsstelle in Trägerschaft der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e.V. ist eine Einrichtung der Jugendhilfe. Grundlage ist das Kinder- und Jugendhilfegesetz. Nach diesem haben Kinder, Jugendliche und Eltern einen Anspruch auf Beratung, pädagogisch-therapeutische Hilfe in Erziehungsfragen, bei individuellen Problemen und bei Trennung oder Scheidung.
Freiwilligkeit

Freiwilligkeit

Die Beratungsstelle steht allen Ratsuchenden unbürokratisch offen. Die Inanspruchnahme ist freiwillig und unabhängig von anderen Behörden und Einrichtungen. Wichtige Voraussetzung ist die Bereitschaft aller Beteiligten, mit unserer Hilfe an der Lösung bestehender Schwierigkeiten zu arbeiten.
Schweigepflicht

Schweigepflicht

Die Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle ist vertraulich. Alle im Team unterliegen der Schweigepflicht. Kontakte zu Personen und Einrichtungen außerhalb der Beratungsstelle (zum Beispiel LehrerInnen, ÄrztInnen, ErzieherInnen) finden nur mit Ihrem ausdrücklichen Einverständnis oder auf Ihren Wunsch hin statt.
Kosten

Kosten

Die Beratung ist kostenfrei.
​​​​​​​
Ein freiwilliger Unkostenbeitrag kommt den betreuten Kindern und Jugendlichen zugute und wird gerne angenommen.
Beratung

Unsere Beratung ist vertraulich und kostenfrei

Unser Ziel ist es, Ihre Fragen zu beantworten und gemeinsam mit Ihnen Probleme und Konflikte zu lösen. Wir wollen Sie bei Entscheidungen unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Wir möchten Ihnen den Rücken stärken für den oft anstrengenden Erziehungsalltag und insbesondere in krisenhaften Zeiten Ansprechpartner für Sie sein.

Auch wir haben kein Patentrezept, da jedes Kind, jeder Jugendliche und jede Familie anders ist. Aber wir nehmen uns Zeit, um in einem ausführlichen Gespräch Ihre ganz individuelle Problemstellung zu klären.

Gemeinsam besprechen wir das Vorgehen

  • Ist z.B. eine Testung bei Ihrem Kind sinnvoll
  • oder soll der Schwerpunkt auf einer Beratung für Sie als
  • Eltern liegen?
  • Können Gespräche mit der ganzen Familie weiterhelfen
  • oder ist eine pädagogisch-therapeutische Einzel- oder Gruppenbegleitung für ihr Kind die Methode der Wahl?
  • Oder sind Einzelgespräche mit dem Jugendlichen angezeigt?

Jahresbericht der Beratungsstelle

Liebe Eltern, Netzwerkpartner und Interessierte,
anstehend können Sie den Jahresbericht der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern Regensburg aus dem Jahr 2022 downloaden und einsehen.
Jahresbericht 2021
Jahresbericht 2020
Jahresbericht 2019
Jahresbericht 2018

Transparenz- und Compliance-Standards unseres Trägers

Diese Standards der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg e. V. finden sie auf www.kjf-regensburg.de/transparenz-und-compliance/. Sie können dort die in der Transparenzoffensive des Bistums Regensburg veröffentlichten Geschäftsberichte und den letzten Tätigkeitsbericht der KJF ansehen. Außerdem werden Sie dort über die interne Meldestelle der KJF im Rahmen des Hinweisgeberschutzgesetzes informiert und können die Grundsatzerklärung der KJF für menschenrechts- und umweltbezogene Verantwortung nachlesen.
Transparenz und Compliance